Wohngruppen Ostuffeln

 

Unsere Angebote:

Betreuung und Begleitung unserer Bewohner /innen unter Berücksichtigung größtmöglicher Selbstbestimmung durch qualifizierte Fachkräfte.

Wir kooperieren mit Psychologen, Therapeuten und Fachärzten, um eine optimale und individuelle Hilfeplanung zu gewährleisten.

Wohngruppe 1
Wohngruppe 2

Die Wohngruppen in Ostuffeln:

5 Wohneinheiten mit 6 bis 7 Plätzen, für Menschen, die Gemeinschaft und Schutzraum brauchen oder einen hohen Betreuungsbedarf haben. Unser großes, ländlich gelegenes Außengelände bietet: Sport- und Spielplatz, Pavillon, mehrere Sitzgruppen und Bänke, Grillhütte, Gartencafe, Tischtennisplatte, großer Garten mit beschaulichen Plätzen zum Verweilen.

Weitere Räumlichkeiten:

Josef-Kapelle, Bewegungs- und Therapieraum, Tonwerkstatt, Festsaal, Cafeteria „Uffler Treff', Snozelraum, Begegnungsräume und Küche in der alten Schule.

Unsere Ziele:

Das Grundgesetz spricht von der Würde „aller" Menschen. "Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt" (GG, Art. 1 Abs. 1).

Wohngruppe 3
Wohngruppe 4
  • Wir bieten den hier lebenden Menschen ein Zuhause. Wir gehen mit ihnen gemeinsam ein Stück ihres Lebensweges. Jeder Bewohner /in bekommt die Möglichkeit, unter Inanspruchnahme der erforderlicher Hilfen „sein, ihr" Leben zu führen, Zufriedenheit zu erfahren und im Rahmen der individuellen Möglichkeiten selbst zu entscheiden und mitzubestimmen.
  • Wir haben einen normalen Tagesrhythmus.
  • Die Bewohner /innen verlassen morgens das Haus, und gehen in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung zur Arbeit. Nachmittags kehren sie zurück und gestalten ihre Freizeit. Unsere Senioren werden in der „Tagesstruktur" betreut.
  • Besonders wichtig ist für uns das Bemühen um Integration, d. h. Möglichkeiten, Angebote und Kontakte zu schaffen zur Teilnahme am Leben im Gemeinwesen der Stadt Werl, den Kirchengemeinden und unterschiedlichsten Vereinen.
Foto-Spielrunde
Wohngruppe 6
  • Wir legen Wert auf die Pflege und den Erhalt der Beziehungen zu den Herkunftsfamilien, Freunden und den gesetzlichen Betreuern.
  • Für die Bewohner /innen unserer Wohnstätte gilt das Beheimatungsrecht. Das bedeutet, dass sie nach dem Ausscheiden aus bleiben können und in ihrem zu Hause den Lebensabend verbringen.

Freizeitangebote:

Sind abgestimmt auf das Alter, die psychischen Befindlichkeiten,
die Art und den Grad der Behinderung und die Wünsche und Interessen. Spielerisch und mit viel Spaß wird Handlungsfähigkeit aufgebaut, die soziale Kompetenz erweitert, Erfolgserlebnisse ermöglicht und das Selbstwertgefühl gestärkt.

Interne Angebote:

Judo, Tanzen, Volkstanz, Fitnesstraining, Angeln, Fußball, Bastel- und Malgruppe, Musikgruppe "Kiepenkerle", Yoga, Kegeln, Tennis, Fahrradfahren, Psychomotorik, Zeitungsgruppe „Die Lupe".

Wohngruppe 7
Wohngruppe 8

Darüber hinaus werden Hobbys gefördert und gepflegt und es be­steht die Möglichkeit der Mitwirkung an Gottesdiensten und Gesprächskreisen zu Fragen des Glaubens und dem Sinn des Lebens.

Externe Angebote

Lese-, Schreib- und Rechenkurse der VHS, Turnen/Gymnastik, Koronarsportgruppe, Arbeiten mit Holz, Kochkurse (VHS/FEBI) therapeutisches Reiten, Schwimmen, Deutsches Rotes Kreuz, Angelverein, Frauenhilfe, Seniorentanz, Skiclub Werl, Kaninchenverein…

 


Vertrag für stationäre Einrichtungen der Eingliederungshilfe (PDF)


 

Ansprechpartnerin

 

Zurück